Python3 – Tupel

Das Theme heute wird ganz einfach. Das Tupel.

Warum, seht hier mal selbst:

Bis auf das append gleich wie die Liste, das habt ihr sicher schon erkannt. Und der Unterschied zur Liste ist nun, das ein Tuple nicht mehr änderbar ist. Bedeutet es kann effizienter im Speicher angelegt werden, da man nicht damit rechnen muss es zu ändern. Wer jetzt meint, ein tuple doch irgendwie geändert zu haben, muss mit id() nur mal seine id vergleiche und bekommt zu sehen das ein neues Objekt angelegt wurde:

Und dann noch eine Besonderheit. Ein Tuple kann ich auch ohne Klammer schreiben. Schaut euch mal folgendes an, was so (bis auf klammern weglassen) auch mit Listen funktioniert:

Ein kleiner vorgriff, auf diese Weise kann man in Python Funktionen auch mehrere werte zurück geben: return a, b, c bzw. return (a,b,c). Hier empfehle ich die Schreibweise ohne klammern. Ansonsten passiert es schnell, das man return für eine Funktion hält.

Fragen dazu?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*